Hunger nach Gerechtigkeit - 61. Aktion von BROT für die WELT

Hunger nach Gerechtigkeit

„Hunger nach Gerechtigkeit“ unter diesem Motto findet - wie im Vorjahr - auch unsere 61. Aktion statt. Bis zum heutigen Tag leben Millionen Menschen in Armut, werden verfolgt, gedemütigt oder ausgegrenzt. Brot für die Welt setzt sich dafür ein, diese Situation global und nachhaltig zu ändern.

Z.B.: Ein Kleinbauer in Peru bekommt für seine Bananenernte keine fairen Preise. Eine Frau aus Tansania hat zu wenig Saatgut, ihr Land ist ausgetrocknet ‒ sie kann sich und ihre Kinder nicht ernähren. Menschen aus der Gruppe der Dalit in Indien stehen in der sozialen Ordnung ganz unten und leben ohne Schutz.

Menschen haben Hunger nach Nahrung, aber ebenso hungern sie nach Gerechtigkeit. Nach Gerechtigkeit in Form von fairen Preisen. Nach Gerechtigkeit bei der Verteilung von Gütern und Land. Sie hungern danach, in Würde gut leben zu können. Jesus Christus preist die selig, die nach Gerechtigkeit hungern. Er sagt ihnen zu: Sie sollen satt werden! In dieser Spur ist Brot für die Welt seit 60 Jahren unterwegs, den Hunger zu stillen. „Hunger nach Gerechtigkeit“ lautet deshalb das Motto der 61. Spendenaktion.

Der Kleinbauer in Peru braucht faire Preise. Brot für die Welt engagiert sich im Fairen Handel, damit er von seiner Ernte leben kann. Die Frau aus Tansania braucht Saatgut und Wasser. Brot für die Welt hilft Kleinbauernfamilien, ihre Landwirtschaft auf neues Saatgut und agrarökolo-gische Methoden umzustellen und dadurch mehr zu ernten. Die Dalit in Indien brauchen Rechte und den Mut, diese auch einzufordern. Brot für die Welt fördert einige Menschenrechtsorganisa-tionen, die die Dalit unterstützen, und deren Vernetzung.

Für diese engagierte Arbeit in mehr als 90 Ländern der Welt bitten wir auch in diesem Jahr um Ihre Spende! Dank Ihrer offenen Hände kann der Hunger nach Gerechtigkeit gestillt werden ‒ in Peru, in Tansania, in Indien und in vielen anderen Ländern. Wir danken Ihnen für Ihr Gebet, Ihre Gabe und für Ihr großes Vertrauen!

Unsere Bankverbindung:  

Evangelische Kirchengemeinde Plochingen
Volksbank Plochingen

IBAN: DE25 6119 1310 0600 1030 05

Verwendungszweck:   Brot für die Welt

Unsere aktuellen Spendenprojekte

Unsere Projekte in 2019/2020 sind:

1) Gemeindearbeit allgemein
2) Renovierung der Stadtkirche
3) Sanierung Paul-Gerhardt-Kirche

Jedes dieser Projekte ist es wert, dass es unterstützt wird -  doch Sie selbst können auswählen und persönlich entscheiden, was Ihnen wichtig ist.

Bitte legen Sie Höhe und Zweck Ihrer Spende selbst fest. Schon kleine Beträge helfen uns sehr. Wir danken Ihnen im Voraus herzlich für Ihre Gabe.  Die Kontonummer der Kirchengemeinde ist:

DE25 6119 1310 0600 1030 05.

Gerne schicken wir Ihnen eine Spendenquittung zu.
Bitte kontaktieren Sie dazu unsere Kirchenpflegerin.

 

 

Projekt- Nr. 1: Gemeindearbeit allgemein

Bild: Evang. Kirchengemeinde

Dieses ‚Dauer‘-Projekt betrifft den gesamten Bereich unserer Gemeindearbeit. Von den Kleinkindern bis zu den Senioren, in Gottesdiensten und in Gruppen, im Alltag und an Feiertagen. Ob es um Konfirmandenunterricht geht oder  um den Gemeindebrief,  ob um Besuchsdienste oder um Bedürftige, die unerwartet vor der Tür stehen, in jedem dieser Arbeitsbereiche fallen Kosten an. Kosten, die wir für andere Menschen – auch für Sie – aufwenden.

Wenn Ihnen diese Arbeit mit den Menschen in der Kirchengemeinde am Herzen liegt, und Sie mithelfen möchten, dass diese weiterhin in ihrer Vielfalt möglich ist, dann freuen wir uns, wenn Sie das Projekt 1 unterstützen.

Unsere Bankverbindung:  

Evangelische Kirchengemeinde Plochingen
Volksbank Plochingen

IBAN: DE25 6119 1310 0600 1030 05

Verwendungszweck:   Projekt 1

Projekt-Nr. 2 Renovierung Stadtkirche

© Foto: Gerhard Nölle

 

Nach der Fertigstellung des Kindergartens Bühleiche steht die Stadtkirche nun ganz in unserem Fokus, denn sie wird das nächste große Bauprojekt der Kirchengemeinde sein. Für dieses Projekt sammeln wir schon seit etlichen Jahren. Und es zeigt sich, die Innenrenovierung eines historischen Gebäudes ist eine kostspielige Angelegenheit. Der jüngste Baubericht der Landeskirche bestätigt uns, dass wir mit Kosten von weit über 500.000 Euro rechnen müssen. Der Antrag an die Landeskirche zur Unterstützung dieses Projektes ist gestellt. Zurzeit läuft die Architektenauswahl. Im September erwarten wir dann die ersten Konzeptvorschläge. Dabei wollen wir die Sanierung der Orgel nicht vergessen!

Schön, wenn Sie uns dabei begleiten und das Projekt 2 unterstützen. Wir sagen jetzt schon herzlichen Dank!

 

Unser Spendenkonto:  

Evangelische Kirchengemeinde Plochingen
Volksbank Plochingen

IBAN: DE25 6119 1310 0600 1030 05

Verwendungszweck:   Projekt 2

Projekt- Nr. 3: Sanierung Paul-Gerhardt-Kirche

© Foto: Gerhard Nölle

Ausgegebenem Anlass haben wir uns entschlossen, neben der Stadtkirche ab diesem Jahr auch die Paul-Gerhardt-Kirche in die Spendenprojekte mit aufzunehmen. Im Rahmen des anstehenden Rückbaus des Saals unter der Kirche wurde auch hier die Bauberatung der Landeskirche eingeschaltet, um einen Überblick über die notwendigen Sanierungsarbeiten von neutraler Seite zu erhalten.

Neben dem Fussboden im Kirchenraum und den Fenstern sind das Dach und die Luftkanäle der Heizung in einem kritischen Zustand, d.h. hier müssen wir jederzeit mit Sofortmassnahmen rechnen. Kosten von einigen Hunderttausend Euro stehen dann im Raum. Eine riesige Summe, die wir zur Zeit nicht zur Verfügung haben und für die wir ab sofort beginnen, um Ihre Spende zu bitten.

Wir wollen die Paul-Gerhardt-Kirche auch für die kommenden Generationen einsatzbereit halten, bitte unterstützen Sie dazu das Projekt 3.

Unser Spendenkonto:  

Evangelische Kirchengemeinde Plochingen
Volksbank Plochingen

IBAN: DE25 6119 1310 0600 1030 05

Verwendungszweck:   Projekt 3